Prozess Orientiert Unterrichten

31 May

Charles Jennings hat kürzlich einen sehr interessanten post zu der Gestaltung von Lernumgebungen im 21ten Jahrhundert veröffentlicht. In seinem Text lässt er zwei Setups, in denen Lernvorgänge stattfinden gegeneinander antreten: „instructional“ und „interactive“. Für alle, die sich Gedanken über Schüleraktiven und interaktiven Unterricht machen, aber auch für diejenigen, die dem gegenüber skeptisch eingestellt sind, ist dieser Text sicher lesenswert.
Ich fasse hier einmal die wesentlichen Punkte übersetzt zusammen.


Jennings fordert zunächst von Ereignissen abzulassen und sich auf Prozess-orientierten Unterricht einzulassen. Er führt weiterhin aus, dass die Mehrheit heutiger geplanter Lernsituationen nach wie vor auf Ereignissen beruhen, inhaltsreich und interaktionsarm sind. Hier sieht er eine große Schwäche, da Lernen nicht an der Masse der Informationen gemessen werden kann, die im Kopf gesammelt werden. Gelerntes zeichnet sich vielmehr dadurch aus, dass es angewandt werden kann – Lernen bedeutet handeln und anwenden.
200px Ebbinghaus2 Prozess Orientiert UnterrichtenUm seinen Standpunkt zu festigen führt Jennings die Lerntheorien von Dr. Hermann Ebbinghaus an: „Etwas zu wissen heißt nicht unbedingt es auch gelernt zu haben“. Für diejenigen, die sich mehr für Ebbinghaus und wie seine Theorien heute bedacht werden interessieren, verweist Jane Hart auf ihrem Blog Jane’s Pick of the Day auf einen weiteren post mit Ebbinghaus als Grundlage.

Die Ausführungen von Jennings sind hauptsächlich auf das Design von eLearning Modulen, Kursen u.ä. ausgerichtet, treffen aber genauso für jegliche Unterrichtsplanung zu, mit der jeder Lehrer und jede Lehrerin täglich konfrontiert ist. Ich bin in dieser Hinsicht mehr als glücklich, dass der Trend im Fremdsprachenunterricht immer mehr den aktiven Gebrauch der Sprache in den Vordergrund rückt.
Wie immer ist auch hier Ausgewogenheit und kritische Reflexion notwendig. Ohne Grundlage lässt sich kein Prozess in Gang setze, aber um wirklich zu lernen wie ein Werkzeug funktioniert muss es benutzt werden. Instruktion und frontal-Unterricht sind in der Regel der Anfang, sollten aber immer mit einem prozess-orientierten Ausgang als Ziel geplant werden.

Be Sociable, Share!
  • more Prozess Orientiert Unterrichten

No comments yet

Leave a Reply