// Erinnerungen

entspannen

This tag is associated with 4 posts

Wandertipp am Brenner: Obernberger See

Bei Obernberg am Brenner gibt es einen wunderschönen und noch dazu relativ einfach zu erreichenden Bergsee – den Obernberger See. Vom Parkplatz kurz hinter Obernberg am Brenner dauert es gerade einmal 30 Minuten zum See. Der Weg dort hin ist nur leicht ansteigend und man hat die Wahl zwischen Wiesenweg oder Waldweg. Beim Obernberger See angekommen kann man auf der östlichen Seite entlang fast in der Ebene am Wasser entlang spazieren. Für alle, denen etwas unwegsamere Wege nichts ausmachen gibt es einen Waldweg, der auf der westlichen Seite des Obernberger Sees zurück zu der Stelle führt, an der man zuerst den See erreicht hat. Dort gibt es auch ein kleines Gasthaus mit Spielplatz und Bootsverleih.

Das besondere am Obernberger See ist die kleine Kapelle, die in der Mitte des Sees etwas erhöht auf einer kleinen Landzunge steht. Sie ist über eine Holzbrücke zu erreichen.

Obernberger See

EveryTrail – Find hiking trails in California and beyond

Ausgesprochen traurig sind allerdings die Pläne für den Obernberger See. Dort, wo jetzt das gemütliche Gasthaus steht soll in Zukunft ein großes Hotel entstehen. Es ist eher unwahrscheinlich, dass das Hotel so gut in die jetzige Kulisse passt, wie das Gasthaus.

Kaffee und Kunst – Eine funktionierende Symbiose

Wenn man durch Thailand reist kommt man unweigerlich an einigen Galerien vorbei. Die Lebensweise und Atmosphäre in diesem Land scheint bei vielen ihre künstlerische Ader zu wecken und zu stärken. Die guten Ideen kommen fast von ganz allein wenn man sich entspannt, Ruhe findet und die Gedanken schweifen lässt – und wie lässt sich besser entspannen und unbekümmert nachdenken als bei einem guten Kaffee oder Tee? Café und Kunst bilden eine fast perfekte Symbiose.
In Bangkok ist eines unserer Lieblingscafés gleichzeitig eine Galerie und ein Verkaufsladen für die Künstlerin ‘moka’. Sehr guter Bohnenkaffee und angenehme ruhige Stimmung als Kontrast zu dem restlichen Trubel in Thailands Hauptstadt. Auf unserer Jeeptour durch Koh Pangan sind wir gestern über ein Café gestolpert, das ebenfalls die Symbiose aus Kaffee und Kunst aufgenommen und zum Konzept gemacht hat. Sehr abgestimmte Einrichtung, ruhige Musik und bester Kaffee haben sich hier zu einer als Arbeits- und Denkplatz perfekten Mischung verbunden. Mit dem zusätzlichen ungesicherten Wifi lässt sich bei gutem Kaffee auch noch gemütlich und ohne tickende Uhr im Internet surfen.
Zumindest die Touristen haben das ‘Café & Art Gallery’ an der Westküste von Koh Pangan als Arbeitsplatz entdeckt. Als wir gestern dort pausiert haben herrschte eine interessante Stimmung – eben eine Mischung aus Bibliothek und Café. In dieser Art hatte ich sowas bisher nur in einem Café auf dem Campusgeslände der University of Queensland in Australien erlebt und ich schätze, dass das (sub-)tropische Klima für die Atmosphäre essentiell wichtig ist.

thailand  Kaffee und Kunst   Eine funktionierende Symbiose

thailand  Kaffee und Kunst   Eine funktionierende Symbiose

thailand  Kaffee und Kunst   Eine funktionierende Symbiose

thailand  Kaffee und Kunst   Eine funktionierende Symbiose



Posted from .

Die ‘Zuflucht’ – Mai Pen Rai

Hier ist ein kurzes Video von Mai Pen Rai am Strand von Than Sadet – unserem kleinen Paradies – das zumindest im Ansatz die Atmosphäre hier einfängt.
Das Video beginnt im Café, mit den Liegesesseln, Hängematten und Holzstühlen und endet mit dem Blick, den Strand hinunter zu den Bungalows auf den Felsen. Kurz nach der Mittagszeit liegen hier am Strand einige Long Tail Boote mit denen Besucher gekommen sind, die sich die Wasserfälle im Hinterland anschauen wollen. Zwischen 13h und 15h wird es deshalb kurz etwas voller in der Bucht, der Andrang ebbt aber in der Regel genauso schnell wieder ab, wie er kommt.

thailand  Die Zuflucht   Mai Pen Rai

thailand  Die Zuflucht   Mai Pen Rai



Posted from .

Willkommen im Paradies

Wir sind angekommen und können uns auf ein paar Tage Paradies freuen, bevor es in den Norden Thailands weitergeht. Die Mai Pen Rai (übersetzt: ‘sorglos’) Bungalows am Hat Sadet auf Koh Pangan sind eines der wenigen Ziele, die wir aus der letzten Thailand Reise wiederholen – und das hat seinen Grund.
Das Herz dieses Ortes ist ein Café bzw. Restaurant, das keines von beidem wirklich ist und doch alles gleichzeitig in einer perfekten Mischung, die eine unglaublich entspannende Atmosphäre schafft. Von 11h bis 16h und von 18h bis 0h (in dieser Zeit arbeitet der strandeigene Stromgenerator) läuft hier eine Mischung aus Lounge und Reggae. Der Großteil dieser ‘Zuflucht’ ist von einem weiten Holzdach geschützt; Wände gibt es aber nur um die Küche und die wenigen Räume hinter der Rezeption. Innen, bzw unter dem Holzdach kann man zwischen Hängematten, Liegesesseln oder robusten Holzstühlen wählen, während sich die Sitzgelegenheiten nach ‘draußen’ hin in einem fließenden Übergang zum Strand hinaus auf die Holzstühle und ein paar rustikale Liegen reduzieren.
An die ‘Zuflucht’ schließt sich ein malerischer Sandstrand an, der zum Schwimmen und Relaxen einlädt. Den Sandstrand hinunter, auf der anderen Seite von Hat Sadet stehen auf den Felsen Bungalows, deren Balkone mit Hängematten ausgestattet sind und von wo man man Blick auf den Strand, auf das offene Meer oder auch auf beides hat. Die Bungalows sind zum größten Teil an die Felsen angepasst und nutzen die natürlichen Formationen als Inneneinrichtung oder als Terassendekor.
Zugegebenermaßen ist es dieses Jahr schon etwas voller als letztes, aber das Ambiente ist genau das gleiche. Von vorne bis hinten eine stimmige Atmosphäre – Ruhe, Gemütlichkeit und das Gefühl mal ein bißchen Abstand von der Welt zu haben.

Im post “Die Zuflucht – Mai Pen Rai” gibt es ein Video direkt aus dem Mai Pen Rai Café, in dem wenigstens ein wenig die Atmosphäre dort eingefangen wird.

thailand  Willkommen im Paradies

thailand  Willkommen im Paradies

thailand  Willkommen im Paradies

thailand  Willkommen im Paradies

thailand  Willkommen im Paradies



Posted from .

Sponsoren